Für CNETs EVP of Data ist der Schutz der Privatsphäre wichtiger als die Monetarisierung | AdExchanger

Der Sellsider“ ist eine Kolumne, die von der Verkaufsseite der digitalen Mediengemeinschaft geschrieben wurde.

Nach diesem exklusiven First Look für Abonnenten wird die Geschichte von Anthony Vargas von AdExchanger vollständig auf veröffentlicht AdExchanger.com Morgen.

First-Party-Daten werden in einer Welt ohne Third-Party-Cookies unverzichtbar sein.

Aber bevor Verlage diese Daten monetarisieren können, müssen sie sie respektieren, sagte Karthic Bala, Executive Vice President of Data, Product and Technology bei CNET, einem Red Ventures-eigenen Verlag, der sich mit Technologie und Unterhaltungselektronik befasst.

Bala kam im August nach mehr als sechs Jahren als Chief Data Officer bei Condé Nast zu CNET.

„Je mehr Verbraucher Ihnen vertrauen, desto mehr Daten erhalten Sie und desto mehr Verantwortung müssen Sie beim Schutz dieser Daten übernehmen“, sagte Bala. „Sie wollen keine Erfahrungen schaffen, die den Verbraucher dazu bringen, sich zu fragen, was Sie mit seinen Daten machen.“

Der Schutz von Verbraucherdaten sollte im Mittelpunkt aller Aktivitäten eines Unternehmens stehen. „Alles andere ist zweitrangig“, sagt er.

Bala sprach mit AdExchanger.

AdExchanger: Was hat Ihr Interesse geweckt, CNET und Red Ventures (RV) beizutreten?

KARTHIC BALA: Dieses Markenportfolio ist sehr auf Leistung ausgerichtet und hat einen erstaunlichen Datenbestand geschaffen. Die Erschließung der Leistungsfähigkeit dieser Datenbestände für unsere Verbraucher und unsere Partner, um eine bessere Leistung zu erzielen, schien der nächste große Schritt zu sein.

Der Ansatz von RV ist Full-Funnel. Wir inspirieren, engagieren und handeln. Dadurch entsteht ein ganz anderer Satz von Datenwerkzeugen, mit denen ich spielen kann. RV hat wahrscheinlich die größte Intent-Datenbank, die ich je gesehen habe. Es ist ein riesiger Pool von Zielgruppen und Datensegmenten. Die Idee ist, dies zu nutzen, um verschiedene Einnahmequellen und tiefere, reichhaltigere Partnerschaften zu generieren.

Wie wichtig ist Affiliate-Marketing für RV?

Viele Marken von RV, wie Bankrate oder seine Marken in den Bereichen Haushalt, Bildung und Reisen, ziehen zielgerichtete Zielgruppen an, was zu vielen Affiliate-Verkäufen und E-Commerce geführt hat. Dieser Datensatz kann uns helfen zu verstehen, was Affiliate-Transaktionen antreibt, wer diese Verbraucher sind und wie Sie sie mithilfe von Personalisierung und Empfehlungen vom oberen Ende des Trichters nach unten führen können.

Der Aufbau von Verbindungen zu diesen Zielgruppen erfordert mehr authentifizierte Benutzer, was ein weiterer großer Schwerpunkt ist. Unser Abonnementmodell konzentriert sich hauptsächlich auf Newsletter-Abonnements, aber wir möchten bessere Kundenerlebnisse schaffen, um Anreize für mehr Abonnements zu schaffen. Dadurch können wir unseren Omnichannel-Ansatz vorantreiben, sei es per E-Mail oder wo immer sich der Verbraucher befindet.

Sind kostenpflichtige Abonnements die Zukunft von CNET?

Wenn es sich nicht um exklusive, hochwertige Inhalte handelt, sehe ich das nicht für die Marke CNET. Aber es könnte Dienstprogramme geben, die einen Mehrwert rund um den Inhalt bieten, für den möglicherweise bezahlt wird.

Wie bauen Sie auf dem Ad-Tech-Stack von CNET und RV auf?

Wir haben eine CDP-Plattform und selbst entwickelte Analysen, mit denen wir bewusst entscheiden können, wie wir Daten sammeln und wie wir uns auf Datenschutz, Sicherheit und Governance konzentrieren, da dies innerhalb der Mauern unseres Ökosystems geschieht.

Ich würde gerne mit Unternehmen zusammenarbeiten, die beim Aufbau einer skalierbaren und flexiblen Infrastruktur gleichgesinnt sind, damit wir schnell experimentieren und Funktionen bereitstellen können. Ich interessiere mich auch für die Erstellung von Vorhersagemodellen mit maschinellem Lernen und KI zur Personalisierung.

Welche Pläne haben Sie, um das Daten- und Technologie-Backbone von RV zu erweitern, um die Leistungsziele von CNET zu unterstützen?

Die Dollars werden ständig auf neue Marketingansätze umgeschichtet, und es kommen ständig neue Akteure hinzu, wie z. B. Einzelhandelsmediennetzwerke. Wenn Sie ein leistungsorientiertes, verbraucherorientiertes Full-Funnel-Angebot erstellen, hat die Marktvolatilität weniger Auswirkungen, da Sie mehr Phasen des Zyklus eines Vermarkters bedienen.

Aber das funktioniert nur, wenn Sie die Leistung unter Kontrolle haben und ständig messen, welchen Wert Sie erzielen. Und wir haben die Daten, um das zu beweisen.

Was ist Ihre First-Party-Datenstrategie?

Nicht jeder Benutzer wird eingeloggt oder ein Abonnent sein. Aber sie geben Ihnen immer noch First-Party-Kontextdatensignale darüber, was ihre Absicht ist und was ihre Ergebnisanforderungen sind, zum Beispiel, dass sie an den Top-10-Computern interessiert sind. Diese Daten können verwendet werden, um Zielgruppensegmente zu erstellen, aber wann immer Sie etwas mit Daten tun, sollte es sich darauf konzentrieren, den Verbrauchern zu nützen.

Wenn ein Benutzer mitteilt, dass er nach einem neuen Mobilfunkplan sucht und Sie seine Daten mit Mobilfunkanbietern teilen, sollte die Erfahrung diesbezüglich klar sein. Ich empfehle, dass wir bei der Datennutzung über CNET transparent sind. Wir bauen Technologien, um dies zu ermöglichen, da viele dieser Fähigkeiten heute noch nicht existieren.

Wie wichtig wird Kontext-Targeting für die Zukunft von CNET sein?

Ein Teil unseres First-Party-Datenbestands sind unsere Inhalte. Die Bereitstellung von Kontext-Targeting ist ein großer Teil unseres Blicks in die Zukunft. Kontext-Targeting kann Anzeigen-Targeting bedeuten, aber auch Empfehlungen und Personalisierung beinhalten.

Verwenden Sie die IAB Tech Labs Vom Verkäufer definierte Zielgruppen?

Wir haben die IAB-Taxonomie übernommen, aber mein Ziel ist es, zu einer stärker leistungsorientierten Strategie überzugehen, bei der IAB ein Teil davon ist, aber nicht alles. Neben den standardmäßigen IAB-Anzeigenblöcken haben wir unsere eigenen proprietären Anzeigenblöcke, und wir möchten diese leistungsorientierter gestalten.

Sind Sie besorgt, dass eine Rezession die Fähigkeit von RV einschränken könnte, in die Erweiterung seines Ad-Tech-Stacks zu investieren?

Der Grund, warum ich hier bin, ist, eine ganz neue Möglichkeit für Wohnmobile zu schaffen. Und ich habe Situationen wie diese in der Vergangenheit gehandhabt.

Wenn es Herausforderungen auf dem Markt gibt, priorisieren Sie die wichtigsten Dinge und bauen das, was für den Verbraucher am besten ist.

Dieses Interview wurde bearbeitet und gekürzt.

We wish to say thanks to the writer of this post for this amazing content

Für CNETs EVP of Data ist der Schutz der Privatsphäre wichtiger als die Monetarisierung | AdExchanger


Find here our social media accounts as well as other related pageshttps://lmflux.com/related-pages/